Wendelstein


Der Wendelstein (Die schlafende Jungfrau)

Der Wendelstein (1838 m) ist der Hausberg von Bad Aibling und einer der berühmtesten Aussichtsberge Oberbayerns. Der Gipfelblick reicht vom Watzmann über Großglockner, Großvenediger, die Stubaier, das Karwendel und das Wettersteingebirge mit der Zugspitze bis zu den Allgäuer Bergen; an klaren Tagen ist, über das Alpenvorland hinweg, die Dunstglocke über München und die Kammlinie des Böhmerwalds zu erkennen. Auf dem Gipfel befinden sich neben dem bewirtschafteten Wendelstein-Haus ein Sonnenobservatorium, eine Wetterwarte, eine Sendestation des bayerischen Rundfunks und Deutschlands höchste Kirche auf 1740 m, die St. Wendelin geweihte kleine Gipfelkapelle. In diesem Wendelstein-Kirchlein fanden schon viele Hochzeiten statt und sonntäglich wird ein Berggottesdienst abgehalten. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Wendelstein-Höhle mit Eisstalaktiten (Rieseneiszapfen).

Mit Hilfe eines Linienbusses, der via Tatzelwurm zwischen Brannenburg-Degerndorf und Bayerischzell-Osterhofen verkehrt, kann man die Fahrten mit der Wendelstein-Zahnradbahn und der Wendelstein-Seilbahn zu einer eindrucksvollen Rundfahrt verbinden.

Durch die beiden Bahnen und mehrere Lifte ist der Wendelstein zu einem Skiberg geworden.

[Horizontaler Rule]

Zur AIB.DE Homepage

[Horizontaler Rule]